Januar/Februar 2010

nikola dicke: rundherum und rundherum
eine bewegliche lichtzeichnung auf zwei ebenen

ausstellungsdauer: 15.1.-14.2.10
vernissage: 15.2 2010, 19 h
öffnungszeiten: freitags 19- 20.30h, sonntags 14-16h

nikola dicke aus osnabrück zeichnet mit
gängigen materialien wie bleistift oder kohle, aber auch ungreifbares licht nutzt sie, um damit zu zeichnen.
filigrane zweige und äste aus draht, die mit kleinen blättchen aus spiegelfolie bestückt sind, von diaprojektoren angestrahlt und sich fortwährend im Kreis drehen, werden zu einer flirrenden und bewegenden lichtinstallation.

auf zwei ebenen dreht es sich rundherum und rundherum…

Dieser Beitrag wurde unter installation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s