November/Dezember 2010

franz betz: wo

ausstellungsdauer: 19. november – 12. dezember 2010
eröffnung: 19.11.2010, 19h
einführung: christine behler
musikalische improvisation: klaus wössner
öffnungszeiten: freitags 19-20.30h, sonntags 14-16h

die grenze beschäftigt den bildhauer franz betz; in material, licht und konzept.
gitterboxen, lichtskulpturen und sein projekt alphabetz, grenzen tauchen auf und verschwinden in unschärfe.
mit der installation wo für den raum von j3fm experimentiert er mit dem weg zur grenze hin und dem ziel des betrachters. wo als innewohnende frage, als pfeil den bogen verlassend, zwei buchstaben für die bewegung im augenblick.

dokumentation: franzbetz.wordpress.com

Dieser Beitrag wurde unter installation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.