Oktober/ November 2011

ursula krämer: über n.n.
malerei

ausstellungsdauer: 21.10- 13.11.2011
vernissage: 21.10.2011, 19-20:30h
laudatio: rolf blume
öffnungszeiten: freitags 19 – 20.30 uhr , sonntags 14 – 16 uhr

die realitität ist ausgangspunkt der malerei. der blick auf dinge, die durch den vertrauten umgang unsichtbar wurden.
ursula krämer forscht.
die forschung gilt dem reiz, im gewöhnlichen und ge-wohn-ten,  unerwartetes zu entdecken.
die ursprüngliche bedeutung wird durch den perspektivwechsel verschoben.
es entsteht ein neues gegenüber.

nachlese:

Dieser Beitrag wurde unter malerei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.