november/dezember 2014

anjaschlamann_encanto

hessmann_Froschkönig 1
nachlese:

karin hessmann/anja schlamann: frosch küsst carmen
fotografie

Die Fotografinnen Karin Hessmann und Anja Schlamann präsentieren im Dialog  ihre künstlerischen Arbeiten.

Die Geschichten und Bücher der in Kassel nach alten Sagen und Märchen forschenden Gebrüder Grimm sind bis heute  Bestandteil deutscher Kinderwelten. Tief eingebrannt haben sich die  Märchengeschichten als unheimliche und mystische Orte, auch als Symbol für das Unterbewusste und die Untiefen der menschlichen Seele. Karin Hessmann  gibt der Phantasie von Millionen von Kindern Gestalt und schafft dabei in  faszinierenden, perfekt in Licht und Farben gesetzten Landschaften und Räumen den Spannungsbogen zwischen nüchterner Darstellung und poetisch, geheimnisvollem märchenhaften Sujet.

Anja Schlamann widmet sich in ihrem aktuellen künstlerischen Zyklus „Encanto“ den fast leergefegten Räumen des Opernhauses in Köln. Fragmentarisch zeigt Anja Schlamann repräsentative Bereiche wie auch der Öffentlichkeit verborgene Orte hinter der Bühne. Lakonisch und voller Details lassen sich die Spuren eines 60-jährigen Theaterlebens erkennen.

Kunstwelten inszenieren Karin Hessmann und Anja Schlamann beide. Ihre Fotografien berühren die längst durch Alltagswelten überlagerten und vergessenen Schätze kindlicher Phantasie und Emotionalität.

ausstellungsdauer: 21.11. –14.12.14
vernissage: 21.11.2014, 19 h
öffnungszeiten:
freitags 19:00 – 20:30 h
sonntags 14:00 – 16:00 h

Dieser Beitrag wurde unter fotografie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.